«Socius Frühstück»: Kaffee & Können  

 

Anlaufstellen für Ältere

Fast alle kennen die Spitex, doch mit dem demografischen Wandel wächst der Altersmarkt. Es gibt immer mehr Hilfs-, Unterstützungs- und Beratungsangebote für die ältere Bevölkerung. Die Vielfalt ist grundsätzlich sinnvoll, weil die meisten älteren Menschen in der Schweiz nicht in erster Linie Pflege brauchen, sondern Handreichungen im Alltag. Doch vielen fällt es schwer, sich im Dickicht der Angebote zurechtzufinden. Oft ist gar nicht bekannt, was alles an Unterstützung verfügbar wäre. Zudem sind die Angebote kaum koordiniert. Zwei Projekte aus dem Programm Socius der Age-Stiftung sind nun dabei, dies zu ändern. Im Kanton Basel-Stadt und in der Solothurner Gemeinde Bettlach haben neuartige Anlaufstellen für Ältere 2017 den Betrieb aufgenommen.

Das Ziel ist gleich: Ältere und ihre Angehörigen sollen sich an die Stelle wenden können und Informationen über passende Unterstützungsangebote erhalten. Bei der Umsetzung gehen Basel und Bettlach unterschiedliche Wege. Am Rheinknie arbeiten speziell geschulte Seniorinnen und Senioren ehrenamtlich für die Stelle «Info älter werden», im Solothurnischen ist die Anlaufstelle in der Gemeindeverwaltung angesiedelt. Am sechsten «Socius»-Frühstück erzählen die Verantwortlichen von ihren ersten Erfahrungen mit dem innovativen Ansatz. Und sie legen dar, was sie sich alterspolitisch davon versprechen.

Programm Socius – wenn Älterwerden Hilfe braucht
Ob Hilfestellungen im Alltag, Beratung oder Pflege – ältere Menschen und ihre Angehörigen sollen die Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um möglichst selbständig leben zu können. Das ist das Ziel des Programms Socius der Age-Stiftung, das bis 2018 dauert. Es fördert seit 2015 Projekte in zehn Gemeinden und Kantonen, die Unterstützungsnetzwerke für Ältere aufbauen. In allen Projekten arbeiten öffentliche, private und zivilgesellschaftliche Akteure zusammen, vom Pflegeheim über die Spitex bis zur Quartierarbeit.
Das Programm hat auch zum Ziel, Wissen zum Thema aufzubauen und Erfahrungen weiterzugeben. Mit der Veranstaltungsreihe «Socius Frühstück» sollen deshalb erweiterte Fachkreise über die Programmteilnehmenden hinaus die Möglichkeit erhalten, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Angesprochen sind Fachpersonen, Entscheidungsträger sowie weitere Interessierte aus Verwaltung, Politik und sämtlichen Bereichen der Altersarbeit.

Kaffee & Können
Zur frühen Morgenstunde stellen Socius-Programmteilnehmende ihre Projekte vor, auch andere innovative Ansätze werden beleuchtet. Kompakt, praxisnah und als Inspiration für eigene Lösungen vor Ort. Mit Kaffee und Gipfeli, wie es sich für ein Frühstück gehört.

Veranstaltungsdatum

Freitag, 28. September 2018, Zürich
Restaurant Au Premier im Hauptbahnhof Zürich

Programm

8 Uhr Empfang, Frühstücksbuffet
8.30 Uhr Begrüssung
8.40 Uhr Referate und Diskussion
10 Uhr Ende der Veranstaltung

Kosten: 40 Franken/Person

 

> Zur Anmeldung

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.

Anmeldeschluss
31. August 2018